Canto Di Cosmo

canto-di-cosmo

Heinz Grobmeier und Helmut C. Kaiser sind interkulturelle Multiinstrumentalisten, die den Zuhörer auf eine musikalische Reise einladen. Seit über 20 Jahren musizieren sie in diversen Ensembles, vom Duo bis hin zum Orchester.

Das besondere Interesse an unterschiedlichster Musik begleitet sie schon lange: Renaissance, Klassik, Avantgarde, Gregorianik, Alte Musik, südamerikanische Musik, afrikanische Musik, arabische Musik, indianische Musik, Klezmer, Jazz, Bordunmusik, Weltmusik, Minimalmusik und Klangmeditationen.

Heinz Grobmeier
Musik für Theater, Kino, Stummfilm, TV-Komponist, Neumüller-Stipendium der Stadt Regensburg 1988, Konzerte im In- und Ausland, u.a. mit Goethe-Instituten und Pro Helvetia, Planung und Realisierung von Festivals, Kulturpreis Ostbayern 2004 (E-On Bayern), Rodenstock Glasinnovationspreis 2006

Helmut C. Kaiser
Dozent für Musik- und Percussionsseminare, Pädagoge für Musik- und Bewegungserziehung, Konzerte im In- und Ausland mit verschiedenen Ensembles, Instrumentenbauer und Instrumentenerfinder.

Die Instrumente
Bei den Konzerten kommt eine Vielzahl von verschiedenen Instrumenten und Instrumententypen zum Einsatz, die zum Teil von uns selbst entworfen und gebaut wurden.

Das Repertoire

  • Klangmeditationen mit exotischen und kultischen Instrumenten. Musik für Austellungen, Kunstaktionen, Performances, Theater, Lesungen
  • Konzerte in Höhlen (z.B. Tropfsteinhöhle Schulerloch im Altmühltal), Kirchen, Burgen, Schlössern und anderen außergewöhnlichen Veranstaltungsorten.
  • Musik für besondere Anlässe (Feste, Tagungen, Kongresse). Seminare über Arrangement- und Improvisationsmöglichkeiten für außergewöhnliche Instrumente
  • "Klingendes Weltall" in Zusammenarbeit mit der Sternwarte Regensburg: Faszinierende Bilder des Hubble-Teleskops werden auf eine Großleinwand projiziert und mit fein abgestimmter Live Musik untermalt
  • "Wasserklangbilder" in Zusammenarbeit mit dem Klangforscher und Philosophen Alexander Lauterwasser.